Home
PC-Tuning


Zeitserver einrichten
Direktzugriff auf Systemresourcen
Ruhezustand herstellen
"Geräteleichen" im Gerätemanager entsorgen
Automatische Benutzeranmeldung
Desktop-Symbolabstand Windows 10 ändern
Cortana deaktivieren

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 






 
 
 
 
 
 
 
TIP So wird's gemacht !
Zeitserver einrichten Der bei der Installation vorgegebene Zeitserver  zum Synchronisieren der Uhr ist oft nicht erreichbar, besser Sie geben einen zuverlässigen Server an wie z.B. den der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (Deutsche Atomuhr): Systemsteuerung - "Datum und Uhrzeit" - Reiter "Internetzeit" anklicken, in das "Server:"-Feld   ptbtime1.ptb.de  eingeben und bei bestehender Internetverbindung auf "jetzt aktualisieren" klicken (evtl. wiederholen). Nach erfolgreicher Synchronisation und dem Verlassen des Fensters mit dem "OK"-Knopf ist der Servername dort fest gespeichert und die PC-Uhr wird regelmässig mit der Atom-Uhr der Bundesanstalt abgeglichen.



TOP
Direktzugriff auf Systemresourcen
Zum schnellen Zugriff auf zum Teil tief versteckte Systemresourcen können auch direkte *.msc-Verknüpfungen  angelegt werden:
 
Computerverwaltung
Verknüpfung mit:
compmgmt.msc
Gerätemanager
Verknüpfung mit:
devmgmt.msc
Datenträgerverwaltung
Verknüpfung mit:
diskmgmt.msc
Freigegebene Ordner
Verknüpfung mit:
fsmgmt.msc
 



TOP
"Geräteleichen" 
entsorgen
Windows verbirgt unbenutzte oder unsauber deinstallierte Geräte im Gerätemanager vor den Augen und dem Zugriff des Benutzers. Leider sind es gerade diese "Geräteleichen", welche zu IRQ-/Treiber- Problemen führen können. Abhilfe kann auf folgende Weise geschaffen werden:
Systemsteuerung - "System" - "Erweiterte Systemeinstellungen" - In den Systemeigenschaften auf den Reiter "Erweitert" und dann auf "Umgebungsvariablen" klicken. Im unteren Teil bei Systemvariablen auf "Neu" klicken und als Name der Variablen: devmgr_show_nonpresent_device
mit dem Wert: 1
eingeben und bestätigen. Danach den Gerätemanager öffnen und unter Ansicht "Ausgeblendete Geräte anzeigen" aktivieren. Installations-Relikte und fehlerhafte "Geräteleichen", können nun bei Bedarf gelöscht werden.



TOP
Automatische Benutzeranmeldung
Automatische Benutzeranmeldung trotz Passwort einrichten: Bedenken sie aber bei Benutzung eines Microsoft-Konto-Logins, dass jeder, der Zugriff auf ihren Computer hat, dann auch Zugriff auf ihr Microsoft-Email-Konto und die Dateien bei Microsoft OneDrive bekommt:
Im Suchfeld beim Start-Knopf  control userpasswords2  (oder netplwiz) eingeben und o.k. wählen. Benutzernamen markieren und dann das Kontrollkästchen "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" deaktivieren. In der sich öffnenden Kennwortabfrage die Felder leer lassen und mit o.k. bestätigen.
Ihr PC verlangt eventuell bei der Rückkehr aus dem Stand-By ein Passwort: Systemsteuerung - "System und Sicherheit" - "Energieoptionen". Hinter dem verwendeten Profil auf "Energiesparplaneinstellungen ändern" - "Erweiterte Energieeinstellungen ändern" - "Zurzeit nicht verfügbare Einstellungen ändern", damit alle Einstellungen aktiv werden. Ändern Sie die Einträge bei "Kennwort bei Reaktivierung anfordern" von "Ja" auf "Nein".
Je nach perönlicher Vorliebe die Einstellung bei "Auf Akku" auf "Ja" belassen und nur bei "Netzbetrieb" auf "Nein" ändern.




TOP
Desktop Symbolabstand Windows 10 ändern Übergroße Zeilenabstände bei der Desktop-Icon anordnung korrigieren:
Vertikaler Symbolabstand:  Registry öffnen (regedit)  und den Wert HKCU\ControlPanel\Desktop\WindowsMetrics\IconVerticalSpacing auf Standard 1128 ändern.
Dafür evtl. etwas mehr Breite: (verhindert den frühen mehrzeiligen Umbruch  bei der Icon Beschreibung:
Horizontaler Symbolabstand:  (Standard -1710) auf z.B. -1750




TOP
Cortana Websuche abschalten Registry-Eintrag: DWORD-Wert(32) "AllowCortana" und dem Wert "0" in HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search

Dienstleistung Kontakt